Title

Evang.-Luth. Kirchengemeinde Trumsdorf-Wonsees
Marktplatz 18
96197 Wonsees

Telefon: 09274 95017
E-Mail: pfarramt.wonsees@elkb.de
Internet: www.trumsdorf-wonsees.de

Was ist Konfirmation?

Die Konfirmation (Lateinisch für »Bestätigung« oder »Bekräftigung«) ist ein feierlicher Segnungsgottesdienst. In diesem Gottesdienst bekennen sich die Jugendlichen zu ihrem christlichen Glauben. Sie geben damit ihr persönliches Ja zum Glauben, zu ihrer Kirchengemeinde und zur evangelischen Kirche. Sie gehören zwar seit ihrer Taufe zur Gemeinde und zur Kirche, da die meisten aber im Säuglingalter getauft wurden, konnten sie damals dem nicht zustimmen, was ihre Eltern für sie entschieden haben. Diese Zustimmung holen sie nun nach.

Wie läuft die Konfirmandenarbeit ab?

Die Kirchengemeinden Trumsdorf und Wonsees arbeiten bei der Konfirmandenarbeit zusammen. Für die Jugendlichen beider Gemeinden gibt es eine 1,5-jährige Vorbereitungszeit auf die Konfirmation. Los geht es für die Jugendlichen, wenn sie in die 7. Klasse kommen (also 12 oder 13 Jahre alt sind). Als sogenannte Präparanden lernen sie im Unterricht, der immer im Herbst beginnt, unsere Kirche, den Gottesdienst und die Gemeinde kennen. Der Unterricht findet wöchentlichen außer in den Ferien statt und geht bis Ostern des folgenden Jahres. Dann ist erst einmal Sommerpause. Weiter geht es wieder nach den Sommerferien im Herbst. Die Jugendlichen sind nun Konfirmanden. Im Konfirmandenunterricht befassen sie sich mit den wichtigsten Fragen des christlichen Glaubens: Wer war Jesus? Was passiert nach dem Tod? Was bedeutet das Glaubens­bekenntnis? Am Sonntag nach Ostern feiern die Jugendlichen, die dann 14 oder 15 Jahre alt sind, ihren Konfirmationsgottesdienst.

Die Konfirmation und die Teilnahme an der Konfirmandenarbeit ist absolut freiwillig. Niemand wird gezwungen und niemand wird ausgegrenzt, der sich dagegen entscheidet. Wer sich aber für die Teilnahme entscheidet, hat aber auch einige Pflichten, z.B. die regel­mäßige Teilnahme am Präparanden- und Konfirmandenunterricht und die Mithilfe in unseren Gemeinden. Nur so können die Jugendlichen schließlich unsere Gemeinden und alles, was darin passiert, kennenlernen.

Wann und wie meldet man sich zur Teilnahme an?

Jedes Jahr im Herbst startet ein neuer Präparanden-Kurs. Er richtet sich an diejenigen Jugendlichen, die in diesem Herbst in die 7. Klasse gekommen sind. Bereits vor den Sommeferien laden wir die Jugendlichen zu dem Kurs schriftlich ein. Da wir nicht wissen, welche Jugendlichen in welche Klasse gehen, schreiben wir alle an, die gemäß den bayerischen Regeln zur Einschulung vom Alter her infrage kommen könnten. Das sind alle, die vor dem 1.10. des aktuellen Jahres 12 Jahre alt werden. Wer später eingeschult wurde, also noch nicht in die 7. Klasse geht, kann die Einladung einfach ignorieren oder im Pfarramt Bescheid geben. Er wird dann im darauffolgenden Jahr noch einmal eingeladen.

Wer noch nicht getauft ist, aber gerne mitmachen möchte, ist natürlich herzlich eingeladen. Die Jugendlichen bzw. ihre Eltern müssen sich aber von sich aus anmelden, da wir i.d.R. keine Kontaktdaten haben, um sie einzuladen. Wenn ihr Kind also im Herbst mit dem neuen Präparanden-Kurs starten möchte, melden Sie sich bitte bis Ende Juli im Pfarramt.

Falls Sie oder Ihr Kind noch unsicher sind, ob die Teilnahme an der Konfirmandenarbeit das Richtige ist, berät Sie Dekanin Martina Beck gerne und klärt alle Fragen, die Sie oder Ihr Kind vielleicht haben.

Die nächsten Kurse:

  • Herbst 2023:
    für alle Jugendlichen, die im Herbst 2023 in die 7. Klasse kommen (geboren i.d.R. zw. Oktober 2010 und September 2011); Konfirmation am 27.4.2025
  • Herbst 2024:
    für alle Jugendlichen, die im Herbst 2024 in die 7. Klasse kommen (geboren i.d.R. zw. Oktober 2011 und September 2012); Konfirmation am 12.4.2026
  • Herbst 2025:
    für alle Jugendlichen, die im Herbst 2025 in die 7. Klasse kommen (geboren i.d.R. zw. Oktober 2012 und September 2013); Konfirmation am 4.4.2027
  • Herbst 2026:
    für alle Jugendlichen, die im Herbst 2026 in die  7. Klasse kommen (geboren i.d.R. zw. Oktober 2013 und September 2014); Konfirmation am 23.4.2028

Wann und wo findet der Unterricht statt?

Der Unterricht der Päparanden bzw. Konfirmanden findet (je nach Jahrgang) immer mittwochs oder donnerstags von 17.00 bis 19.00 Uhr statt. Damit die Jugendlichen die beiden Gemeinden Trumsdorf und Wonsees und ihre Kirchen kennenlernen, findet der Unterricht mal hier und mal da statt. Eine genaue Übersicht aller Termine erhalten die Jugendlichen rechtzeitig, bevor ein neuer Kurs startet.


24. April 2022: Eine Konfirmation fast wie früher 

Am Sonntag, 24. April, feierten wir in zwei Festgottesdiensten um 9.00 und 11.00 Uhr Konfirmation. Unsere 14 Konfirmandinnen und Konfirmanden waren der erste Jahrgang, dessen Konfi-Zeit komplett in die Pandemie gefallen ist. Wir hätten ihnen etwas anderes gewünscht: eine Konfi-Zeit mit gemeinsamen Rüstzeiten und einem Konfi-Unterricht, in dem mehr Miteinander erlaubt ist. Gerade weil die Zeit schwierig war, konnten die Jugendlichen aber auch besondere Erfahrungen machen. In unseren Gottesdiensten und bei Aktionen, bei denen sie selber mitgewirkt haben, konnten sie merken, wie der christliche Glaube uns trägt − auch durch die Pandemie − und wie er unsere Gemeinschaft stärkt.

Gerade, weil die Konfi-Zeit so sehr von Corona geprägt war, haben wir uns umso mehr gefreut, als im März fast alle Corona-Auflagen aufgehoben wurden. So konnten wir am 24. April eine Konfirmation feiern, die fast wie früher war. Endlich war wieder ein festlicher Einzug unter der Musik unseres Posaunenchores möglich. Endlich konnten die Jugendlichen wieder gemeinsam im Altarraum sitzen.
Corona wurde deswegen natürlich nicht einfach ausgeblendet. Alle Gottesdienstbesucher waren gebeten, Masken zu tragen, und das Abendmahl wurde mit Einzelkelchen gefeiert.

Pfarrer Städtler hat während des Gottesdienstes betont, wie stolz er auf die 14 Jugendlichen ist. In seiner Predigt erzählte er von Menschen, die für andere zu Helden wurden. Dazu mussten sie keine spektakulären Taten vollbringen, sondern im Alltag einfach das Richtige tun. Den Rest tat dann Gott. Pfarrer Städtler ermutigte die Jugendlichen, selber zu Helden für andere zu werden, indem sie einfach darauf vertrauen, dass Gott auch für sie und ihr Leben einen Plan hat.

Ein besonderes Dankeschön gilt allen, die den Gottesdienst möglich gemacht haben! Der Kirchenvorstand hat sich immer darum bemüht, die Konfirmation unter Corona-Bedingungen möglich zu machen und auf die sich ändernden Bestimmungen zu reagieren. Vielen Dank an den Kirchenchor, der wieder in beiden Gottesdiensten gesungen hat! Vielen Dank an die Eltern, die den Gottesdienst mitorganisiert haben!

Konfirmiert wurden:

Konfirmation 2022 web

Maximilian Merz, Markus Murrmann, Erik Herrmannsdörfer, Katharina Fischer,
Henrik Herrmannsdörfer, Moritz Rauterberg, Milena Schirmer, Johanna Leykam,
Freya Münch, Theresa Münch, Hanna Hofmann, Alena Zink, Alina Erlwein, Tarja Fingas

Termine


Wonsees:
St.-Laurentius-Kirche Wonsees

Kindergottesdienst im Gemeindehaus

Wonsees:
Gemeindehaus Wonsees

Thurnau:
St.-Michael-Kirche Trumsdorf

Tageslosung

4. SONNTAG NACH TRINITATIS
Ich will deinen Namen kundtun meinen Brüdern.
Psalm 22,23
Paulus schreibt: Ich tue euch kund, Brüder und Schwestern, dass das Evangelium, das von mir gepredigt ist, nicht von menschlicher Art ist.
Galater 1,11