Title

Evang.-Luth. Kirchengemeinde Trumsdorf-Wonsees
Marktplatz 18
96197 Wonsees

Telefon: 09274 95017
E-Mail: pfarramt.wonsees@elkb.de
Internet: www.trumsdorf-wonsees.de

Ansprechpartner

Grundsätzlich gilt: Sie können sich bei Trauerfällen oder wenn Seelsorge oder Sterbebegleitung gebraucht wird, zu jeder Tages- und Nachtzeit an den für Sie zuständigen Seelsorger wenden, jetzt in der Vakanz ist der zur Zeit zuständige Vertretungspfarrer über das Pfarramt zu erfragen oder außerhalb der Dienstzeiten ist er auf dem Anrufbeantworter des Pfarramtes hinterlegt. Wenn es darum geht, eine Aussegnung oder Beerdigung zu vereinbaren, sollten Sie zuerst mit dem Bestatter sprechen. Er kann mit Ihnen verschiedene Terminmöglichkeiten besprechen. I.d.R. informiert der Bestatter dann die/den zur Zeit zuständige/n Pfarrerin bzw. Pfarrer über Ihre Wunschtermine und dieser richtet sich danach.

Aussegnung

Aussegungen finden am Todestag oder am Tag danach statt. Auch wenn der Verstorbene in der Klinik verstorben ist, bringt man ihn in seinem Sarg normalerweise noch einmal zum Wohnhaus. Dort können dann die Familie und Nachbarn Abschied nehmen. Der Pfarrer segnet den Verstorbenen und anschließend begleiten ihn alle zum Friedhof oder, wenn der Sarg eingeäschert wird, begleiten ihn alle ein paar Meter bis zum Ende der Straße oder bis zum Dorfrand. Nicht nur am Friedhof, sondern auch am Wohnort Abschied zu nehmen, ist sehr wichtig und oft tröstender als die eigentliche Beerdigung am Friedhof.

Beerdigung/Urnenbeisetzung/Trauerfeier anlässlich Einäscherung

In den beiden Kirchengemeinden Wonsees und Trumsdorf gibt es untrschiedliche Traditionen, was den Ablauf von Beerdigungen und Trauerfeiern angeht.

Ob Sie sich für die Erdbestattung eines Sarges entscheiden oder eine Einäscherung, bei der anschließend die Asche in einer Urne beigesetzt wird, hat keine Auswirkungen auf den Ablauf der Trauerfeier in Wonsees (siehe unten). Es gibt aber auch die Möglichkeit, eine Trauerfeier mit Sarg zu machen, bei der der Sarg anschließend nicht beigesetzt wird. Stattdessen wird er zum Einäschern weggefahren. In diesem Fall ist die Trauerfeier ähnlich einer Beerdigung, aber doch etwas anders. Die eigentiche Urnenbeisetzung findet dann normalerweise nur noch im engen Familienkreis statt. Diese Form eignet sich dann, wenn man möglichst bald eine Trauerfeier möchte, aber dennoch eine Urnenbeisetzung wünscht.

Ablauf

  1. Aussegnungshalle:
    • Glockengeläut
    • Chor (oder Musik, Lied, Solist, etc.)
    • Begrüßung
    • Gebet/Psalm
    • Chor »Nun bringen wir den Leib zur Ruh« / »So nimm denn meine Hände« (oder Musik, Lied, Solist, etc.)
  2. Grab:
    • Beisetzung der Urne/des Sarges (dazu Chor mit »Nun bringen wir den Leib zur Ruh« oder Musik, Solist, etc.)
    • Lesung Offenbarung 21
    • Vaterunser
    • Chor (oder Musik, Lied, Solist, etc.)
    • Nachrufe
    • Abschied am Grab
  3. Kirche:
    • Gemeindelied (oder Musik, Solist, etc.)
    • Lesung
    • Chor (oder Musik, Lied, Solist, etc.)
    • Lebenslauf/Predigt
    • Gemeindelied (oder Musik, Solist, etc.)
    • Glaubensbekenntnis
    • Fürbitten
    • Segen
    • Gemeindelied (oder Musik, Solist, etc.)
    • Orgelnachspiel
    • Glockengeläut

In Trumsdorf hängt der Ablauf einer Beisetzung davon ab, ob es sich um eine Erdbestattung oder eine Urnenbeisetzung handelt. Bei Erdbestattungen beginnt die Trauerfeier am Friedhof und wird nach der Beisetzung in der Kirche fortgesetzt. Bei Urnenbeisetzungen beginnt die Trauerfeier in der Kirche, wo auch die Urne während des Gottesdienstes steht, und endet mit der Beisetzung auf dem Friedhof.

Ablauf einer Erdbestattung

  1. An der Leichenhalle:
    • Glockengeläut
    • (ggf. Chor oder Musik, Lied, Solist, etc.)
    • Begrüßung
    • Gebet
    • Lesung
    • (ggf. Chor oder Musik, Lied, Solist, etc.)
  1. Am Grab:
    • Beisetzung des Sarges (dazu ggf. Chor oder Musik, Lied, Solist, etc.)
    • Vaterunser
    • (ggf. Chor oder Musik, Lied, Solist, etc.)
  1. In der Kirche:
    • Orgelvorspiel
    • Gemeindelied
    • Psalm
    • Lesung
    • Glaubensbekenntnis
    • Gemeindelied (ggf. Chor oder Musik, Lied, Solist, etc.)
    • Evtl. Nachrufe
    • Lebenslauf und Predigt
    • Gemeindelied
    • Einladung zum Gottesdienst am kommenden Sonntag
    • Gebet
    • Segen
    • Musik zum Ausgang
    • Glockengeläut

Ablauf einer Urnenbeisetzung

  1. In der Kirche:
    • Glockengeläut
    • Orgelvorspiel
    • Begrüßung
    • Gemeindelied
    • Gebet/Psalm
    • Lesung
    • Glaubensbekenntnis
    • Gemeindelied (oder ggf. Chor oder Musik, Lied, Solist, etc.)
    • Evtl. Nachrufe
    • Lebenslauf und Predigt
    • Gemeindelied
    • Gebet
    • Gemeinsamer Zug zum Grab
  1. Am Grab:
    • Beisetzung der Urne (dazu ggf. Chor oder Musik, Lied, Solist, etc.)
    • Lesung Offb 21
    • (ggf. Chor oder Musik, Lied, Solist, etc.)
    • Einladung zum Gottesdienst am kommenden Sonntag
    • Vaterunser
    • Segen
    • Evtl. Einladung im Namen der Angehörigen
    • (ggf. Chor oder Musik, Lied, Solist, etc.)
    • Glockengeläut

Es gibt auch die Möglichkeit, eine Trauerfeier mit Sarg in der Kirche zu machen, bei der der Sarg anschließend nicht beigesetzt wird. Stattdessen wird er zum Einäschern weggefahren. In diesem Fall ist der Ablauf der Trauerfeier ähnlich einer Urnenbeisetzung, aber doch etwas anders. Die eigentiche Urnenbeisetzung findet dann normalerweise nur noch im engen Familienkreis statt. Diese Form eignet sich dann, wenn man möglichst bald eine Trauerfeier möchte, aber dennoch eine Urnenbeisetzung wünscht.

Chor und andere musikalische Begleitung

In Wonsees ist es üblich, dass der Kirchenchor bei Trauerfeiern singt. Eine Pflicht dazu besteht jedoch nicht. Falls es gewünscht ist, kann der Chor auch bei Trauerfeiern in Trumsdorf singen. Die Angehörigen können sich dabei Lieder aus dem nachfolgenden Repertoire des Chores aussuchen. Der Chor ist aber immer auch offen dafür, auch andere Lieder zu singen, die gewünscht werden. Da Trauerfeiern aber i.d.R. relativ kurzfristig sind, kann leider nicht immer jeder Wunsch erfüllt werden. Bitte sprechen Sie sich dazu mit der Chorleiterin, Frau Angela Lang, ab (Tel.: 09274 / 8646).

  1. Auf Adlers Flügeln getragen
  2. Christus, der ist mein Leben
  3. Der Herr, mein Hirte, führet mich
  4. Die Rose
  5. Du kannst nicht tiefer fallen
  6. Einen gold‘nen Wanderstab
  7. Es kommt ein Schiff geladen
  8. Fort, fort, mein Herz, zum Himmel
  9. Freu dich sehr, o meine Seele
  10. Fürchte dich nicht , denn du bist mein
  11. Fürchte dich nicht länger
  12. Geh unter der Gnade
  13. Gott wird dich tragen
  14. Harre, meine Seele, harre des Herrn
  15. Ich bete an die Macht der Liebe
  16. Ich bin durch die Welt gegangen
  17. Ich möcht‘, dass einer mit mir geht
  18. Ich weiß mich geborgen
  19. In Christi Wunden schlaf ich ein
  20. In dir ist Freude in allem Leide
  21. Ins Wasser fällt ein Stein
  22. Irische Segenswünsche (Möge die Straße uns zusammen führen)
  23. Ja, ich will euch tragen bis zum Alter hin
  24. Jesu, geh voran
  25. Lasst mich gehen
  26. Meine Zeit steht in deinen Händen
  27. Näher mein Gott zu dir
  28. Nun bringen wir den Leib zur Ruh
  29. O Welt, ich muss dich lassen
  30. Schon leuchtet hell der Morgenstern
  31. Seele, die von Schmerz umnachtet
  32. Segne uns, o Herr
  33. Seh‘n wir uns am andern Ufer
  34. So nimm denn meine Hände
  35. Stern, auf den ich schaue
  36. Stille zur letzten Ruh
  37. Überm Regenbogen
  38. Vater unser
  39. Von guten Mächten
  40. Wer weiß, wie nahe mir mein Ende

Zusätzlich oder anstelle des Chores können auch Lieder als Aufnahme abgespielt werden oder Musiker / Sänger eingebunden werden. Sprechen Sie sich dazu bitte mit dem Bestatter und dem Pfarrer / der Pfarrerin ab. 

Kollekte

Bei jeder Trauerfeier stellen wir sog. »Kollektenbüchsen« an den Ein- und Ausgängen der Kirche (bei Trauerfeier im Freien auf dem Friedhof) auf. Wer mag, kann dort Geld einwerfen. Es besteht weder Zwang dazu, noch eine Erwartunghaltung. Die Kollekte bei Beerdigungen und Trauerfeiern wird u.a. für den Erhalt und Unterhalt von Friedhof, Leichenhalle und Kirche verwendet sowie für alles, was Trauerfeiern und Beerdigungen betrifft. Wie bei vielen Dorffriedhöfen gibt es auch bei uns gar nicht genug Beerdigungen, um unsere Bestattungskultur allein durch die Friedhofsgebühren zu decken. Daher sind wir dankbar für die Kollekten und Spenden, die wir erhalten, sowie für alle Menschen, die ehrenamtlich auf dem Friedhof und in der Kirche mithelfen.

Kosten/Gebühren

Wie bei jedem Gottesdienst und jeder Veranstaltung fallen auch bei Trauerfeiern Kosten an, z.B. Personalkosten für den Organisten oder die Renigungskräfte, Heizkosten für die Kirche, Stromkosten für die Kühlung usw. Diese Kosten werden den Angehörigen in Rechnung gestellt. Bei Härtefällen übernimmt die Kirchengemeinde aber die anfallenden Kosten ganz oder teilweise. Sprechen Sie diesbzgl. einfach offen mit Pfarrerin Anna Städtler-Klemisch bzw. Pfarrer Städtler.

Eine genaue Aufstellung aller anfallenden Kosten können Sie den Kasualgebührenordnungen Ihrer Kirchengemeinde entnehmen.

Kasualgebührenordnung der KG Wonsees

Kasualgebührenordnung der KG Trumsdorf

Termine


Wonsees:
St.-Laurentius-Kirche Wonsees

Kindergottesdienst im Gemeindehaus

Wonsees:
Gemeindehaus Wonsees

Thurnau:
St.-Michael-Kirche Trumsdorf

Tageslosung

4. SONNTAG NACH TRINITATIS
Ich will deinen Namen kundtun meinen Brüdern.
Psalm 22,23
Paulus schreibt: Ich tue euch kund, Brüder und Schwestern, dass das Evangelium, das von mir gepredigt ist, nicht von menschlicher Art ist.
Galater 1,11